Interne Anlässe

Kommende Anlässe

Rückblick auf vergangene Anlässe

Sonntag, 8. Januar 2017: Neujahrsapéro

Das neue Jahr beginnt in der Kyburg-Loge traditionellerweise mit einem Neujahrsapéro für die Mitglieder und Partnerinnen sowie für Gäste. So versammelte sich am 8. Januar 2017 im Logenheim eine muntere Schar zu einem von den beiden Untermeistern perfekt organisierten Anlass und stiess gemeinsam auf ein gutes neues Jahr an. Das Motto lautete dabei „Wertschätzung zeigen“. Wertschätzung gegenüber unseren Partnerinnen und den Gästen, insbesondere auch den anwesenden Witwen von früheren Mitgliedern. Aber auch Wertschätzung gegenüber einer uns vielleicht noch wenig bekannten „Randregion“ im Bündnerland, dem Rheinwald und dem Dorf Nufenen. Aus dieser Gegend stammt Gemma, die Gattin von Untermeister Ivo Eberle. Und aus ihrer Heimat stammten auch die leckeren Speisen des reichhaltigen Buffets. Von Bündnerfleisch über lokalen Käse bis zur klassischen Bündner Nusstorte war alles zu finden, was das Unterländer Herz begehrte. Ohne Zweifel regten diese kulinarischen Freuden die gute Stimmung und die intensiven Gespräche weiter an und führten zu einem tollen Start ins Logenjahr 2017.

 

Samstag, 10. Dezember 2016: Jahresschlussfeier

Eine schöne Tradition konnte am 10. Dezember im Logenheim gepflegt werden, nämlich das Logenjahr zusammen mit Angehörigen in stimmungsvoller Atmosphäre ausklingen zu lassen. Auch vier Gäste durften wir dazu begrüssen. Untermeister Werner Schmid führte gekonnt durch das Programm und sorgte unter anderem mit einigen Weihnachtsgeschichten, teilweise auch der besonderen Art, für Abwechslung (und Schmunzeln). Und seine Gattin Marianne schwang (einmal mehr) souverän den Kochlöffel, so dass die fröhliche Gästeschar mit einem leckeren Imbiss verwöhnt wurde. Kein Wunder, dass da sofort gute Stimmung aufkam und Freundschaften aktiv gepflegt wurden. Ein toller Abschluss eines schönen Logenjahres. Ein herzliches Dankeschön an die Logenleitung Andreas Leutenegger, Werner Schmid und Ivo Eberle für den grossen Einsatz in 2016!

Freitag, 30. September 2016: Refektoriumsvortrag über das Segelfliegen

Andreas Leutenegger, der Obermeister der Kyburg Loge, brachte uns und unseren Angehörigen eindrücklich sein Hobby näher.

Nach einem gemütlichen Apéro in der Kyburg-Stube erzählte er uns im Refektorium in einem mit Bildern und Filmen angereicherten Referat über die Faszination des Segelfliegens.  

Anschliessend wurden wir wie üblich mit einem schmackhaften Abendessen verwöhnt.

Samstag, 20. August 2016: Autobau Erlebniswelt Romanshorn (Sommerprogramm 2016)

Der zweite Sommeranlass 2016 war geprägt von einer geballten Ladung Auto-Faszination. Insgesamt 17 Kyburger und Partnerinnen sowie Gäste nahmen teil und tauchten in Romanshorn in die Autobau Erlebniswelt ein. Hier verwirklichte der ehemalige Rennfahrer Fredy Lienhard im ehemaligen Tanklager die Vision, seine Sammlung von älteren und jüngeren Rennautos öffentlich zugänglich zu machen.

In einer beinahe 2-stündigen, äusserst kompetenten Führung präsentierte uns Herr Brüngger, der sich als gebürtiger Winterthurer besonders über die Gäste aus der Eulachstadt freute, die abwechslungsreiche Sammlung.

Der erste Teil war den Rennsportwagen gewidmet. Die Highlights waren Formel 1 Boliden von Sauber und Ferrari, die legendären Rennsportwagen von Sauber/Mercedes, Rennwagen von Langenstrecken-Rennen wie den 24 Stunden von Le Mans und einem Indy-Car gefahren einst von der Schweizer Rennfahrerin Simona de Silvestro.

Im nächsten Teil wurden wir durch die Sonderausstellung von wunderschönen, amerikanischen Modellen aus den 1950-er Jahren geführt.

Und der Abschluss der Führung machte die Sektion Sportwagen, mit Trouvaillen aus Italien, Deutschland und der Schweiz.

Viele Männerherzen schlugen naturgemäss in dieser aussergewöhnlichen Sammlung höher, aber auch die Partnerinnen erfreuten sich an alten Stilikonen der Automobil-Geschichte. Nach dem tollen, aber auch anstrengenden Rundgang erholten wir uns im Foyer der Erlebniswelt beim Apero und bei guten Gesprächen. Und immer wieder waren dabei Wortfetzen zu hören wie „….den Lamborghini Miura dort hinten würde ich auch noch nach Hause nehmen….“ Aber es blieb beim Traum und die muntere Schar nahm dann die Heimkehr ganz gesittet im eigenen PW oder mit dem ÖV unter die Räder.

Ein herzliches Dankeschön an Ivo Eberle und seine Partnerin Gemma für die gute Idee und die Organisation dieses unvergesslichen Anlasses.

Samstag, 16. Juli 2016:  Euelbräu & FZA Dättnau — Wissensvermittlung und Genuss (Sommerprogramm 2016)

Am 16. Juli traf sich eine muntere Schar von 33 Logenmitgliedern mit Partnerinnen und Gästen zum ersten Sommeranlass der Untermeister. Das Programm liess sowohl die Wissenshungrigen als auch die Bierdurstigen voll auf ihre Rechnung kommen. Gleich bei der Begrüssung in der Brauerei Euelbräu in Winterthur-Wülflingen wurde den Teilnehmern ein Bier gezapft. Danach servierte der Gründer und Inhaber Daniel Reichlin eine geballte Ladung an Informationen, vom Fall des ehemaligen Bierkartells bis zum Aufstieg der Mikrobrauereien….wie eben seiner Euelbräu. Anschliessend führte uns Verkaufsleiter Werner Sigg äusserst kompetent und engagiert vom Sudhaus bis zur Abfüllanlage durch die Brauerei. Und Mama Lydia Reichlin motivierte die Teilnehmer immer wieder, auch von den Spezialitäten des Hauses zu degustieren, z.B. vom Eau de Bière (mit 40 Volumenprozent Alkohol). Auch wenn der eine oder andere Teilnehmer wohl schon andere Brauereien besichtig hat, war dieser Firmenbesuch sicher etwas Besonderes: man spürte bei diesem sympathischen KMU förmlich die Leidenschaft und die Freude am Bierbrauen. Da schmeckt doch das Bier gleich noch einen Zacken besser! Und übrigens, der Name Euel stammt vom Wort „Aue“ ab. Die Gegend um den Zusammenfluss von Töss und Eulach war früher ein Feuchtgebiet.

Danach verschob sich die bestens gelaunte Gruppe per Velo und Auto in die Freizeitanlage Dättnau. Dort wurden wir von Werner und Marianne Schmid zu einem Apéro und an eine sehr stilvoll gedeckte Tafel geladen. Dass Marianne eine begnadete Köchin ist, hat sich in Insiderkreisen bereits herumgesprochen. Für diesen Anlass zog sie aber einen zusätzlichen Trumpf aus dem Ärmel, nämlich die „doppelte Marianne“.  Eine Kochclub-Kollegin, eben auch mit dem Namen Marianne, unterstützte sie wirkungsvoll. Und so konnten die Teilnehmer ein köstliches Dreigang-Menu vom Feinsten geniessen. Bei schönen Gesprächen wurden Freundschaften gepflegt und der sehr gelungene, perfekt organisierte Anlass fand nach einem informativen Start mit dem Eintauchen in die Welt einer Mikrobrauerei einen für den Gaumen genussvollen Abschluss.

Mittwoch, 29. Juni 2016: Besuch bei der Schaffhauser Odd Fellows-Loge

Die Mitglieder und Partnerinnen der Kyburg-Loge besuchten die Freunde der Schaffhauser Rheinfall-Loge auf ihrer prächtig gelegenen Petriwiese zu einem geselligen Grillabend.

Zu diesem traditionellen Anlass vor der Sommerpause trafen sich 13 Kyburger und Partnerinnen mit den Mitgliedern der Rheinfall-Loge und ihren Partnerinnen bei schönstem Wetter auf ihrem Grundstück am Ufer des Rheins.

Der Rhein liess über 900 Kubikmeter Wasser pro Sekunde an uns vorbeitreiben, ein Biber schwamm ungeachtet der Wassermassen an uns vorbei stromaufwärts, die Sonne spiegelte sich im Wasser und die Odd Fellows konnten bei bester Laune und köstlicher Grillade einen ersten Vorgeschmack auf den Sommer geniessen.

Ein herzliches Dankeschön an die Schaffhauser Freunde für die Einladung und die tolle Bewirtung.