Loge «zu den drei Ringen» Nr. 11 Basel

ÜBER UNS

LOGE «ZU DEN DREI RINGEN» NR. 11 BASEL  GRÜNDUNG UND GESCHICHTE.

Loge Nr. 11 „zu den drei Ringen“ 


Am 11. Dezember 1913 erfolgte die Erteilung des Freibriefes durch die Grossloge. Die Namen der Gründer sind: die Brüder Dr. Adolf Völlmy, Dr. Hans Kappeler, Dr. Hanns Bächtold, Charles Marbach, August Hofstetter, Dr. Eduard Knuchel, Emil Stöcklin, Jacques Meyer und E. Gotti Zbinden.

Am Sonntag, dem 4. Januar 1914, fand das Tauffest der Loge Nr. 11 «zu den drei Ringen»mit einem Festbankett im Hotel Gotthard statt. GS Hans Lanz hielt die Festrede. Anwesend waren 86 Brüder, 45 davon von auswärts. Der erste OM, Dr. Adolf Völlmy, musste wegen Krankheit auf den Antritt seines Amtes verzichten. An seine Stelle trat Gross-Sekr. Dr. Eduard Knuchel.

 

 

Mitglieder Loge «zu den drei Ringen» im April 1922, Nadelberg

 

Weitere Infomationen finden Sie hier

https://zudendreiringen.wordpress.com/uber-uns/